Startseite

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



Die 2 Damen besiegen SGAM 68: 28 PDF Drucken E-Mail
Montag, den 15. September 2008 um 09:05 Uhr
Gelungener Saisonauftakt Die 2 Damen besiegen SGAM 68: 28. Etwas nervös waren wir ja schon vor dem Spiel. Immerhin haben wir in der vergangenen Saison auch das Auftaktspiel zu Hause verloren und das sollte uns kein zweites Mal passieren. Aber in dieser Saison sind wir (bis jetzt) „schwanger-frei“ und konnten relativ groß auf laufen. Gleich im ersten Viertel zeigte sich, dass unsere Bedenken völlig unbegründet waren. Mit 21:6 ging dieser Durchgang an uns. Im 1:1 und unter dem Korb konnten wir lässig ein Ding nach dem anderen versenken. Danach wurden wir etwas lässiger und so kam es auch schon mal vor, dass 1 gegen 0 Korbleger, dann der erste und auch der zweite Nachwurf nicht getroffen wurden. Aber nur nicht die Laune verderben lassen, denn zur Halbzeit stand es 35: 15 für uns. Klar das SGAM es nicht passte, in keinem Viertel über 10 Punkte gekommen zu sein. Während sie im 1 Viertel Manndeckung spielten, wechselten sie im 2. Viertel auf Zone, dadurch ging zwar unsere Ausbeute deutlich runter, aber die ihre nicht deutlich rauf. (14:9) Nach dem Seitenwechsel versuchte es SGAM dann noch einmal mit aggressiver Manndeckung bzw. wechselten zwischen Mann- und Zonenverteidigung. Bis auf erneut frei vergebene Korbleger unsererseits ( untermalt mit johlenden Rufen von der Bank) verlief dieses Viertel aber relativ unspektakulär und endete 12:7. Da wir unsere Gegenspielerinnen in der Verteidigung relativ gut im Griff hatten – nicht zuletzt aufgrund unserer körperlichen (und somit auf Rebound-) Überlegenheit wollten wir im letzten Viertel noch mal etwas Gas geben. Das gelang uns auch relativ gut, denn mit 21:6 hatten wir exakt die gleiche Score, wie im 1. Viertel, ist wohl doch eine Konzentrationssache. (Konditionsbedingt würde ich an dieser Stelle mal ausschließen) Die Freiwurfquote war mit 22: 13 allerdings auch noch verbesserungsfähig. Von uns aus kann es jedenfalls so weitergehen. Es spielten: Tiffi (8), Ela (5), Pe (29), Vero (15), Chris (5), Frau Müller (2), Uti (wollte nicht werfen), Simona (4)
 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner