Startseite

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



2. Damen: 51:35 Auswärtssieg gegen HSV PDF Drucken E-Mail
Montag, den 27. Oktober 2008 um 10:27 Uhr
Sonntagabend und dann noch die Zeitumstellung: gefühlte 21 Uhr. Keine guten Vorraussetzung um ein wirklich gutes Oberligaspiel zu sehen. Aber immerhin war unser Fanblock mit 5 Frauen und einem Mann gut besetzt und da mussten wir uns schon zusammen reißen. Das erste Viertel lief schon einmal sehr gut. Der HSV startete mit einer Zone, die unsere "Kaltschützen" jedoch unbeeindruckt ließ. Mit einer relativ guten Quote und einigen Ballgewinnen aus der Presse ging der erste Abschnitt mit 17:5 an uns. Dann das ereignisreiche 2. Viertel. So was habe ich allerdings auch noch nicht erlebt. Nach 4 Minuten knickte Tiffy heftig um und es gab erstmal eine Verletzungspause. Mitten in diese für uns ohnehin schon blöde Phase kam dann noch die Nachricht, dass auf dem Parkplatz mehrere Autos aufgebrochen wurden. Die Schiedsrichter wollten erst weiter spielen lassen, wurden dann aber doch nervös und so zog der Tross aus Spielern, Schiedsrichtern und Zuschauern hinaus auf den Parkplatz, um sicher zu stellen, dass das eigene Auto nicht betroffen war. Glück gehabt, bei den beteiligten unseres Spiels war nichts. Zurück in der Halle, 1 Minute warm spielen, dann weiter. Blöd nur, dass unsere  Center noch nicht zurück waren. Also die 5 Spielerinnen die da waren ab auf das Feld. Aber durch die Verletzung und das raus gerenne, waren wir irgendwie komplett neben der Spur und der HSV machte erst mal 8 Punkte in Folge. Bei uns lief gar nichts - 5 Punkte in diesem Viertel sprechen eine eigene Sprache. Halbzeitstand: 22:17. Nach der Pause haben wir uns dann allerdings wieder gefangen. Der HSV wechselte zwischen Mann und Zonendeckung, was aber in dieser Phase egal war: 16:9 ging dieses Viertel an uns und wir konnten dem Schlußviertel entspannt entgegen sehen. Der HSV wechselte nun komplett die erste gegen die 2. Fünf aus. Die jüngeren Spielerinnen waren zwar etwas schneller auf den Beinen konnten aber gegen unsere recht gut aufgestellte Manndeckung auch nichts ausrichten und so ging auch dieser Durchgang mit 13:9 an uns, wobei Anna mit einem sehr schönen Busser-beater den Schlusspunkt setzte. Das gesamte Team spielte sehr ausgeglichen, Vera mit uneigennützigen Passspiel, Klein Chrischie mit engagierter  Verteidigung, Elke mit Zug zum Korb, Kathrin traute sich jetzt auch von außen zu schießen, Chris einsatzstark unter dem Korb, Tiffy ebenfalls stark unter dem Korb, Frau Müller die gute (schnelle) Würfe nahm und Pe, die Silke Westpalen gut verteidigte. Die Verteilung der Punkte macht dies noch deutlicher, so ausgeglichen ist der Score: Katrin 2, Elke, Tiffi 7, Pe 8, Vero 8, Anna 8, Chris 6, Chrischie F. 6, Chrischie M. 6 Und natürlich die 6,0 für unseren Fanblock Wiebke, Calli, 3x Jule und den Eltern von Chrischie F.
 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner