Startseite

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



2.Damen - mit 57:41 gegen ETV die Tabellenführung verteidigt PDF Drucken E-Mail
Montag, den 17. November 2008 um 19:19 Uhr
Obwohl im Spiel gegen ETV diverse Spielerinnen nicht anwesend waren, haben wir es geschafft, keine Wiederholung unserer Megapleite der letzten Saison in der Halle Lottestraße hinzulegen... ...und das kam so: Die Voraussetzungen waren zunächst recht widrig; Pe auf Familienurlaub in Schlamerika, Tiffy auf Genesungsurlaub mit Fuß, Chris hatte Rücken und Anna befand sich in der Rehabilitation nach einem fiesen Magen-Darm-Angriff. So stellten wir also vor dem Spiel fest, dass uns mit Pech ca. 40 sichere Punkte fehlen könnten. Daher unsere Devise: "Jeder macht heute 10 Punkte!" Dieses Vorhaben setzten wir zu Beginn auch gleich sehr dynamisch (mit Halbfeldpresse und FASTbreaks) um und gingen mit 7:1 und 12:4 in Führung. Abgesehen von unseren Freiwürfen trafen wir ganz ansehnlich und über mangelndes Tempo konnten wir uns auch nicht beklagen. (Die ersten Stimmen hinsichtlich unserer guten konditionellen Verfassung wurden bereits wieder laut!) Das erste Viertel ging also mit 24:15 an uns. Blöd waren zwei Verletzungen, allerdings auf beiden Seiten, so knickte Jeanette von ETV gleich zu Beginn um und fiel aus und Vera hatte wieder mal Wade und konnte nur noch in Ansätzen humpeln.  Im 2.Viertel spielten wir zwar beherzt weiter, wurden aber leider mal wieder vom Wurfpech eingeholt, sodass wir dieses Viertel nur noch mit 9:8 (ups!) gewannen, aber einen Vorsprung von 32: 24 in die Halbzeit retten konnten... Ja, nicht sensationell , aber es sollte noch schlimmer kommen... Nach der Halbzeit stellte ETV auf eine Zone um, welche recht kompakt stand und was bei unserem überhand nehmenden Wurfpech mal wieder zu einem unserer berüchtigten 3. Viertel wurde. Mottos fallen einem da viele ein, wie "Erst hatten wir kein Glück und dann kam auch noch Pech dazu" oder frei nach Simona "Hast du Sch... an den Händen, hast du Sch... an den Händen." Die Einzige, die immer noch mit einem breiten Grinsen über das Feld lief, war Uti, die nämlich ihrer riesengroßen Gegenspielerin abwechselnd Zornesröte und Ratlosigkeit ins Gesicht trieb und der der Angriff hingegen -wie wir wissen- eher schnuppe war ;-) Das 3.Viertel ging also tatsächlich mit 8 zu 5 Punkten an ETV(autsch!)...Über unsere wirklich gute Verteidigung (mit GANZfeldpresse...) und die dann wieder erfolgreichen Fastbreaks fanden wir aber aus dem Schlamassel wieder heraus und konnten am Ende glücklich als Sieger mit 57:41 vom Feld gehen! Bleibt zu erwähnen, dass Ela (20Pkte) und Chrischi (15 Pkte) unsere Punkte-Devise bestens umgesetzt haben und Chrischi M. als Coach einen super Einsatz zeigte - zum Glück nicht auf dem Felde, denn wie wir am Ende feststellten, hatte sie glatt vergessen, ihr Trikot überzustreifen... ;-) Ein großes Dankeschön geht an dieser Stelle auch an Julia, die nämlich Schlimmeres verhinderte, indem sie beherzt ins chaotische Kampfgericht eingriff und den Stift selbst in die Hand nahm.
 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner