Startseite 1.Herren 1. Herren geben Sieg gegen Bramfeld aus der Hand und stehen vor Abstiegs-Endspiel

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



1. Herren geben Sieg gegen Bramfeld aus der Hand und stehen vor Abstiegs-Endspiel PDF Drucken E-Mail
Sonntag, den 20. März 2016 um 18:49 Uhr

Unter besonders günstigen Ausgängen der Spiele der Konkurrenz hätte ein Sieg der 1. Herren gegen den Tabellenzweiten aus Bramfeld den Klassenerhalt bedeuten können. Lange Zeit sah es zumindest nach einem Heimsieg aus, doch die letztendlich knappe 62:66 Niederlage bedeutet ein entscheidendes Spiel um den Klassenerhalt in zwei Wochen gegen Lüneburg.

 

Das Team von Coach Heinichen kam zu Beginn gut ins Spiel. Die Verteidigung erlaubte Bramfeld wenig einfache Gelegenheiten und in der Offensive wurde der Ball gut bewegt und für die Teamverhältnisse hochprozentig getroffen. So stand es nach dem ersten Viertel 24:11 für die BGW. Das zweite Viertel verlief ziemlich ausgeglichen. Bei den 1. Herren trübten zu viele Ballverluste das Bild etwas, sodass Bramfeld zur Halbzeit etwas aufholen konnte auf 33:42.

Nach der Pause stellen die Gäste dann auf Zonenverteidigung um. Dies brachte den BGW-Angriff ziemlich aus dem Rhythmus. In den ersten Minuten des Viertels gab es auf beiden Seiten kaum Punkte, bis sich das Spiel Ende des Spielabschnitts drehte. Bramfeld traf in Serie drei Dreier und zu Beginn des Schlussviertels noch einmal zwei und übernahm so die Führung. Bei der BGW ging in der Offensive leider immer noch kaum etwas. Bramfeld stelle die Zone effektiv zu und die Wurfhände der 1. Herren von außen waren kollektiv eiskalt. Hinzu kam eine auf beiden Seiten sehr großzügige Linie der Schiedsrichter, sodass das Spiel zwar spannend, aber nicht besonders attraktiv war.

Im Schlussviertel lag Bramfeld meistens knapp vorne, die BGW konnte maximal ausgleichen. So auch in der letzten Minute, als BGW Topscorer Stefan Brandt (22 Punkte) zweimal an der Freiwurflinie zum 62:62 traf. Auf der Gegenseite punktete Bramfeld allerdings und die BGW hatte noch einen Angriff ohne Auszeit. Der Ball ging wieder zu Stefan, der in der Zone zwar scorte – wahrscheinlich sogar mit Foul – aber die Schiedsrichter pfiffen den Korb wegen Schrittfehlers ab. Bramfeld traf dann noch zwei Freiwürfe und entschied so das Spiel für sich.

Insgesamt eine ärgerliche Niederlage, aber bei nur 20 Punkten in der zweiten Halbzeit kein Wunder. So geht es im letzten Saisonspiel in Lüneburg – direkter Konkurrent um den Klassenerhalt – um alles. Auch bei einem Sieg gegen Bramfeld hätten die 1. Herren wahrscheinlich nur mit einem Sieg im letzten Spiel sicher die Klasse gehalten, sodass sich an der Ausgangslage eigentlich nicht viel geändert hat. Es wird am Ende auf eine Konstellation aus direkten Vergleichen ankommen, theoretisch mit maximal vier Teams: Wedel, Einfeld, Lüneburg und der BGW. Ob Lübeck hat noch theoretische Chancen auf den Klassenerhalt hat, können wir leider aufgrund der Komplexität der möglichen direkten Vergleiche nicht sagen. Die Saison wird also spannend bis zur allerletzten Minute…

 

Statistiken zum Spiel

Tabelle der 2. Regionalliga Nord

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner