Startseite 2.Damen Ü40: Auf dem Boden der Tatsachen

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



Ü40: Auf dem Boden der Tatsachen PDF Drucken E-Mail
Montag, den 13. Juni 2016 um 14:17 Uhr

Auch bei unserem ersten Start  Meisterschaft der Seniorinnen Ü40 ist es mal wieder nichts mit dem erhofften Meistertitel geworden, aber eine Erkenntnis haben wir doch gewonnen: Auf dem Boden der Tatsachen finden wir immer noch GlitzerZunge raus

 

Schon bei der Ankündigung im Programmheft von Hochheim wurden große Namen und Teams angekündigt. Wir blieben unerwähnt. (dabei haben wir in den letzten 8 Jahren schon 4x Silber und einmal Bronze gewonnen). Im ersten Spiel ging es gegen die Spielvereinigung aus Kronberg/Grünberg/Frankfurt.  Kein einfaches Spiel, da sehr körperbetont, aber mit gutem Teamspiel konnten wir dieses Spiel 30:24 für uns entscheiden. Die Pause bis zum nächsten Spiel verbrachten wir mit einem isotonischen Kaltgetränk und bei netten Gesprächen vor der Halle. Bayern München, unser nächster Gegner (mit Ex Nationalspielerin Tessa Franken in ihren Reihen) nahm uns nach dem Auftritt wohl nicht ganz ernst. Die trinken isotonische Kaltgetränke vor einem Spiel?!?! Obwohl die Trainerin noch warnte, unterschätzten die favorisierten Münchnerinnen uns im anschließenden Spiel und mussten sich unserem erneut starken Teamplay mit 37:30 geschlagen geben.

Aufgrund der anderen Ergebnisse stand schon am Abend fest, dass wir uns bereits für das Finale qualifiziert hatten und man konnte sehr befreit bei der Vergabe des Party Pokals antreten. Der Wettergott war uns dabei allerdings keine große Hilfe. Die Party fand open Air statt und um 0:30 fing es an zu regnen. Da der DJ Angst um seine Anlage hatte, wurde die Party bereits um 1.00 Uhr beendet. Gut wenn man ein Wohlfühlmanagement hat. Und sich dieses dann auch netterweise um das Wohlergehen der anderen kümmert. Es gab noch eine kurze Party vor dem Bus und anschließend wurden die Gegner auch noch nach Hause gefahren. 

Am Sonntagmorgen ging es dann relativ ausgeschlafen gegen die SG Saarland. Da ließen wir nichts anbrennen und setzen uns 46:32 durch. Finale oh oh!! Gegen die BG Köln. Gespickt mit Ex- National und Bundeslliga Spielerinnen. Aber zunächst gingen wir mal 1:0 in Führung. Leider war gegen Heike Ex Roth und Ute Kraetschmar kein Kraut gewachsen und so ging das erste Viertel mit 7:12 und das zweite sogar mit 4:11 verloren. Aber so ein bischen ärgen konnten wir sie dann schon und gewannen immerhin das dritte Viertel mit 9:8. Am Ende war es jedoch ein deutlicher Sieg (28:46) und wir mal wieder Vize. Trotzdem haben wir uns riesig gefreut und in jedem Fall den Party und Sympathie Preis gewonnen.

Und es soll auch nicht unerwähnt bleiben, dass wir Köln zumindest im Sozialquartett geschlagen haben.

Wollt ihr noch einen Spruch vom Turnier hören "Horch wer kommt von draußen rein" Wer die ganze Geschichte hören will, ihr wisst ja, wann wir Training haben.

Es spielten: Elke, Calli, Tiffy, Silke A, Pe, Vero, Bella, Chrischie F. Uti, Ela

Es unterstützen: Wohlfühlmanager Suse, Ernährungsberater Jule, Sozial Affairs Chrischie M.

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner