Startseite 2.Damen 3. Damen: unnötige Niederlage gegen HSV

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



3. Damen: unnötige Niederlage gegen HSV PDF Drucken E-Mail
Montag, den 14. November 2016 um 11:28 Uhr

3. Damen verlieren ein bissiges Spiel gegen den HSV nur knapp.

In der recht frostigen Halle am Madison Dörpsgarden ging es am Sonntagabend gegen den HSV, die mit einer für uns relativ unbekannten und recht großen Aufstellung antraten. Das erste Viertel ließ schon erahnen, dass dies kein schönes Spiel werden wird. 8:4 nach 10 min - das ist schon recht mager. Spielerische Glanzpunkte suchte man vergeblich und es waren primär Einzelaktionen, die zu Korberfolgen führen. Für uns eher positiv, für das Spielgeschehen allerdings passend, nutze der HSV seine Größenvorteile am Brett nicht aus. Wir beherrschten unseren Defensive Rebound, während wir beim Offensivrebound relativ abgemeldet waren. Für das einzige Highlight des Abends sorgte denn auch ein Jump Ball zwischen Tiffy und einer HSV Spielerin, in der deren Verlauf Tiffy auf einmal aufschrie: " Hilfe, sie hat mich gebissen" Den Abdruck konnte man auch tatsächlich gut an ihrem Arm erkennen. Und bei weiteren Jump Situation kam dann "Achtung, die beisst", nicht fair, aber sorry lieber HSV, schon sehr witzig.

Zur Halbzeit stand es 22:17 und wir waren uns eigentlich sicher, dass wir das Spiel gewinnen würden. Irgendwann musste der Knoten doch mal platzen.

Leider tat er das nicht. In dem für uns miserablen dritten Viertel übernahm der HSV erstmals die Führung (28:31). Die Trefferquote blieb auf beiden Seiten in einem weiterhin unterirdischen Bereich. Im vierten Viertel wechselte die Führung dann hin und her. Beim Stand von 37:37 und noch 10 sec. auf der Uhr hatten wir zwei Freiwürfe, die wir leider beide vergaben. Eine Spielerin des HSV tat das einzig Richtige und stahl sich leise in ihre Hälfte. Beim Kampf um den Rebound setzten sich die HSV Damen durch und schleuderten den Ball einfach nach vorn, wo ihre Mitspielerin unbedrängt den Korbleger zum 37:39 verwandeln konnte. Mit 1.8 sec hatten wir zwar noch einen Schuss, der verfehlte leider sein Ziel.

Fazit: eine wirklich unnötige Niederlage, die sich aber durch folgendes erklären, allerdings nicht entschuldigen lässt. Freiwurfquote: 23:7 Brüllend Nur Sabine punktete zweistellig (19). Ela und Kathrin nur 4, Elke 6, Chrischie F. 2, Tiffy und Pe nur 1, Uti, Vero damit kann man halt kein Spiel gewinnen.

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner