Startseite Teams Damen 1. Damen Da I: Knappe Niederlage gegen Halle

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



Da I: Knappe Niederlage gegen Halle PDF Drucken E-Mail
Montag, den 21. November 2016 um 20:11 Uhr
Zu unserer langen Auswärtsfahrt nach Halle waren wegen Krankheiten und Wochenendschichten leider nur sieben Spielerinnen verfügbar. Immerhin passten wir so alle in einen Kleinbus.
Das erste Viertel war ein offener Schlagabtausch. Vor allem unsere Centerinnen Stäbchen und Wiebi hatten gute Szenen in der Offense, doch leider konnte Halle stets kontern. Dummerweise wurden Stab gleich drei schnelle Fouls gepfiffen (mindestens einmal trotz vorbildlicher Defensehaltung) und wir mussten erst einmal auf sie verzichten. 15:15 stand zur ersten Pause auf der Anzeigetafel.
Im zweiten Viertel ging es ähnlich weiter. Halle gelangen die ersten Punkte, dann hatten wir ein paar Möglichkeiten, vergaben aber unsere Freiwürfe. Halle hatte kurz einen Lauf, wir konterten, doch dann gelang den Gegnern noch ein Dreier in der letzten Minute und wir gingen mit einem kleinen Rückstand in die Halbzeit: 30:26.
Im dritten Viertel legte zunächst wieder Halle vor – doch wir blieben dran: Stäbchen, ein Dreier von Sinjes, Wiebi, Claus – doch Halle war auch treffsicher. Schon wieder ein Dreier, ein T gegen uns und ein verwandelter Freiwurf für die Gegner – 42:35 hinten. Doch dann legten wir los. Vier Minuten lang feierten wir mit schönen Pässen, gutem Zug zum Korb und gelungenen Würfen ein kleines Flügelfeuerwerk ab und gingen zur letzten Pause mit 51:46 in Führung.
Das letzte Viertel entwickelte sich zum Krimi. Bis zur 35. Minute konnten wir die Führung halten, dann fingen wir uns wieder einen Dreier zum Ausgleich. Und dann übernahmen die Schiris. Schon zu Beginn des Viertels hatten wir viele Fouls bekommen und hatten jetzt entsprechend Mannschaftsfouls. Halle ging ein ums andere Mal an die Linie – 9 Versuche in den letzten fünf Minuten, davon 8 verwandelt. 60:57 für Halle mit einer Minute zu spielen. Foul beim Rebound und diesmal zwei Schuss für uns (inzwischen hatte Halle auch Mannschaftsfouls): Hanna macht sie rein. Ein Punkt hinten. Wieder zwei Schuss Halle. Beide drin. Drei hinten. Wir kriegen beim Einwurfspiel den Ball zu Wiebi und verkürzen auf 62:61. Nochmal ein Reboundfoul (zugegebenermaßen ein übertriebener Pfiff) und Claus verwandelt zwei Freiwürfe – die Führung. Doch aus einer sauberen Defense machen die Schiris ein Dreipunktspiel für Halle, und in unserem nächsten Angriff klatscht es gewaltig bei zwei Korblegerversuchen von Hanna – ohne Pfiff. Glücklicherweise konnte Hanna sich gleich zwei Mal im Getümmel den Rebound sichern und Sinjes traf von außen zum 65:65 Ausgleich. Noch 14 Sekunden zu spielen. Halle stellt sich weit auf, geht für ein Eins gegen Eins – und schafft es zu scoren. 67:65. Es reicht nur noch für den Einwurf, ein Dribbling, dann das Schlusssignal. Vorbei. Verloren. Schade.
Glückwunsch an Halle, die sowohl bei den Freiwürfen als auch den abschließenden Aktionen Qualität und Nervenstärke bewiesen. Mit unserer Leistung können wir auch ganz zufrieden sein – unser erstes Spiel diese Saison mit mehr als 60 Punkten und definitiv ein Schritt in die richtige Richtung, auch wenn eine Niederlage natürlich immer schmerzt. Wirklich ärgerlich bleibt nur die Leistung der Schiedsrichter, die wirklich keine Linie zeigten und am Schluss dem Spiel dann komplett ihren Stempel aufdrückten. Wäre schöner, wenn sie das den Spielerinnen überließen.
 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner