Startseite 3. Damen Die 2. Damen starten mit drei Siegen ins neue Jahr

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



Die 2. Damen starten mit drei Siegen ins neue Jahr PDF Drucken E-Mail
Dienstag, den 07. Februar 2017 um 19:53 Uhr

Nachdem wir bereits gegen Ottensen gewannen, konnten wir nun noch zwei weitere Siege gegen Ahrensburg und Hapi auf unserem Konto verbuchen. Am Sonntag den 29. kamen sieben Ahrensburger Damen zu uns in den Madison Dörpsgarden. In der Hinrunde holten wir gegen den ATSV überraschend unseren 1. Sieg in der Oberliga und wollten an dieses Ergebnis anknüpfen.

Das Spiel startete zunächst ausgeglichen. Doch mit der Zeit konnten wir uns einen kleinen Vorsprung erspielen und ihn immer weiter ausbauen und gingen mit einem Spielstand von 45 zu 28 in die Halbzeitpause. Dort erinnerte uns Coach Daniel daran, unsere körperliche Überlegenheit unter dem Korb auszunutzen, da Ahrensburg nur mit einem Center angereist war, während wir auf den tiefen Positionen gut besetzt waren.

Auch in der zweiten Halbzeit konnten wir so beide Viertel für uns entscheiden. Nach zahlreichen Fouls, Freiwürfen und Dreiern auf beiden Seiten ging das Spiel 73-51 zu Ende. Auch wenn das Spiel nicht immer und für jeden besonders harmonisch verlief, waren wir am Ende froh über den deutlichen Sieg.

Letzten Sonntag hieß es dann für uns, nach Pinneberg zum Auswärtsspiel zu fahren. In einer unbekannten Ersatzhalle auf kleinem Feld, mit alten Linien und Flackerlicht an der Decke (bzw. keinem Licht in der Umkleide) gingen wir zwar ohne Headcoach aber dafür mit gutem Kader ins Spiel.

In der ersten Halbzeit schaffte es niemand, sich wirklich abzusetzen. Während wir einige Spielzüge und Systeme erfolgreich umsetzen konnten, passierten noch zu häufig unnötige Turnover und auch an den Rebounds mussten wir noch arbeiten. Nach einer deutlichen Ansage von Matthäus und spontan-coaching von der verletzten Franzi in der Halbzeitpause, gingen wir mit neuen Kräften ins dritte Viertel. Mit einer super Defense gelang es uns tatsächlich, besser ins Spiel zu kommen, sodass die Pinneberger Damen nur einen Feldkorb erzielen konnten und das Viertel mit 11 zu 4 an uns ging. Nachdem auch das letzte Viertel erneut auf unser Konto ging, gewannen wir das Spiel mit 17 Punkten Differenz. 58-41

Am nächsten Wochenende geht es dann nach Wedel zum derzeitigen ungeschlagenem Tabellenführer.

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner