Startseite Teams Damen 1. Damen Erstes Saisonspiel der neuen 1. Damen

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



Erstes Saisonspiel der neuen 1. Damen PDF Drucken E-Mail
Montag, den 08. Oktober 2018 um 21:41 Uhr
Nach dem Aus in der ersten Runde des DBB Pokals gegen Liga Konkurrent BBC Rendsburg, was von uns eher als Testspiel angegangen wurde, begann am letzten Samstag nun der Ernst des (Regionalliga-)Lebens: Zu Gast war der MTV Treubund Lüneburg. Da wir in der Halle in der Budapester Strasse spielten, war es für uns zwar auch eher ein Auswärtsspiel, wollten aber natürlich trotzdem einen gelungenen Start hinlegen und mit einem Sieg in die Saison starten.
Dies gelang uns im ersten Viertel leider nur mäßig. Lüneburg war wacher und spritziger zu Beginn des Spiels und ging nach 5 Minuten mit 14 zu 9 in Führung und konnte den Vorsprung bis zur 9. Minute halten. Nachdem BGW Neuzugang Frauke das Scoring in den ersten Minuten eröffnete, drehte unser weiterer Neuzugang Miriam als Centerspielerin ebenfalls auf und setzte sich mit ihren Power Moves im Low Post dreimal hintereinander gegen die Lüneburger Defense durch, so dass wir am Ende des 1. Viertel nur mit 19 zu 21 hinten lagen.
Das zweite Viertel lief dann aus BG West Sicht viel runder und abgestimmter. Die Spielzüge im Angriff wurden gut umgesetzt und die Pässe und herausgespielten Würfe fanden ihr Ziel. Einzig an der Freiwurflinie wurden unnötig Punkte liegen gelassen: Nur 7 von 12 Freiwürfen wurden verwandelt. Nichtsdestotrotz hatten wir einen Vorsprung rausgespielt und führten zur Halbzeit mit 36-30. Dies sollte sich später als Spiel entscheidend herausstellen.
Nach dem Seitenwechsel hatte die BGW abermals Startschwierigkeiten. Schon in der letzten Saison, noch in der Oberliga, war das 3. Viertel nicht unbedingt unser Lieblingsviertel. Allerdings ging es Lüneburg nicht viel besser. Beide Mannschaften glänzten nicht mit ihrer Offensive und dementsprechend viel der Score mit 11-13 sehr niedrig aus, die BGW konnte aber weiter in Führung bleiben.
Im letzten Viertel kamen die Lüneburger, die nur zu siebt angereist waren, weiter und weiter in Foul Trouble. Nachdem eine Mitspielerin von Lüneburg im dritten Viertel aus Versehen von Sophia an der Nase getroffen wurde (Gute Besserung an dieser Stelle!), machten die BGW Center im Low Post weiter Druck und zogen mehrere Fouls. Leider konnten diese nicht immer an der Freiwurflinie in Punkte umgewandelt werden, so dass Lüneburg immer in Schlagdistanz blieb und kurz vor Schluss mit einem wichtigen Zweier und Dreier noch auf 61-60 herankommen konnte. Mit nur noch vier Feldspielerin spielte Lüneburg dann Stop-the-Clock und schickte Sophia in den letzten Sekunden an die Freiwurflinie, welche sie mit einem Treffer zum 62-60 verwandelte.
Insgesamt war es kein glorreicher erster Sieg, nur ein Viertel (das zweite) gewannen wir. Es ist also noch deutlich Luft nach oben, dennoch haben wir als Team zusammengehalten und auch in der engeren Schlussphase die Nerven behalten.
Miriam (13 Punkte) und Frauke (7 Punkte) hatten beide einen super Einstand und wir freuen uns die beiden mit an Bord zu haben. Gleichzeitig haben wir auch ein weinendes Auge, da Tiffie (9 Punkte) uns leider nach nur einem Spiel schon wieder Richtung Kiel verlassen wird. Alles Gute für dich, Tiffie, und Danke, dass du bei uns mit am Start warst. Du bist immer herzlich willkommen.
Weiterhin haben gespielt Jule (9 Punkte), Bobby (8 Punkte), Anne (6 Punkte), Sophia (5 Punkte), Franzi (3 Punkte) und Gen (2 Punkte).
 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner