Startseite 2.Damen 3.Damen Herzschlagfinale beim Spiel gegen den WSV

BBallBlog

Bakets4Charity 2012 Der Film

Banner

Anmelden



3.Damen Herzschlagfinale beim Spiel gegen den WSV PDF Drucken E-Mail
Montag, den 05. November 2018 um 11:58 Uhr

Am Wochenende ging es für die 3.Damen zum Auswärtsspiel beim WSV. Der erste Aufreger ergab sich schon beim Betreten der Halle, als man sich mitten in der Siegerehrung eines Rock'n Roll Tanzturniers wiederfand. Da eine Verantwortliche sagte, die Veranstaltung sollte um 19.00 Uhr zu Ende sein (Spielbeginn war 19.30) blieben wir etwas unschlüssig und skeptisch in der Halle stehen.

 

Schließlich fragte Tiffy per Handy wo wir denn blieben und da kam die Erkenntnis, dass um die Ecke noch eine Halle war, von der wir bisher nichts wussten. Also fix rüber. Aber mit vernünftig aufwärmen wurde es leider nichts mehr, da wir durch den Hallenwechsel usw. nur ca 15 min zur Verfügung hatten. Entsprechend lief auch das erste Viertel, dass wir mit 23:15 verloren. Zudem fingen wir an mit uns, der härteren Gangart des Gegners und mit den Schiedsrichtern zu hadern, was natürlich das Spiel aus unserer Sicht eher verschlechterte, denn Besserung brachte. Halbzeitstand: 41:28 OHA!

Ansage in der Halbzeit: Nicht mehr meckern, sich auf das körperbetonte Spiel einstellen / einlassen und weiter fighten.

Immerhin fielen jetzt auf unsere Seite einige Bälle rein, aber so richtig ran kamen wir dennoch nicht, da der WSV immer eine Antwort auf einen Korb von uns hatte. So lagen wir vor dem Schlußviertel immer noch mit 49:40 hinten.In der 37. Minute betrug der Vorspung des WSV sogar 61:47. Derweil unterhielten sich unsere 3 mitgereisten Fans auf der Bank, ob man denn so einen Vorsprung überhaupt noch aufholen könnten, nun ja möglich ist beim Basketball ja alles Unschuldig.

Und tatsächlich holten wir Punkt um Punkt auf. Spielerinnen, die zuvor noch nichts getroffen hatten, trafen. Der WSV wiederrum verpasste es in 2 aufeinanderfolgenden Angriffen zu punkten. Es folgte ein unsportliches Foul des WSV, mit 2 getroffenen Freiwürfen und Einwurf für uns. Den Angriff nutzten wir mit einem erfolgreichen Dreier um den Abstand weiter zu verkürzen. Der WSV wurde immer nervöser und bekam im Angriff nichts mehr auf die Reihe. Fehlpässe, Fehlwürfe und diese vor allem alle überhastet - uns konnte das nur recht sein. Dann tatsächlich mit noch 30 sec auf der Uhr: Ausgleich -Wahnsinn- Angriff WSV. Die waren allerdings komplett von der Rolle, so dass wir mit 12sec auf der Uhr den Ball für einen letzten Angriff bekamen. Ruhiges Angriffspiel, klug gepasst und mit 2sec auf der Uhr war Chrischie für einen Wurf frei! Was soll ich sagen, Ball war drin, Spiel war aus und wir konnten es fast nicht glauben. Der Jubel war unbeschreiblich und die zwei kleinen Fans auf der Bank glauben jetzt auch, dass beim Basketball alles möglich ist.

Endstand: 61:63 (für uns)

Es spielten : zum ersten Mal Melle und dann gleich so ein Einstand (15), Silke A (8), Kathy (11), Tiffy (1), Chrischie F (13),

Vero, Bella (11), Pe (4)

 
Bitte registieren Sie sich oder melden Sie sich an, um einen Kommentar hinzuzufügen.
 

Sharks Hamburg

Suche in allen Beiträgen

 

DBB-Teamplayer


Partner und Sponsoren

Banner
Banner
Banner